Die Big Mama Crew empfiehlt: das Beste in Leipzig

Dank der zentralen Lage – im Herzen Leipzigs – ist unser Hotel der perfekte Ausgangspunkt, um die Stadt und Umgebung zu entdecken und eine der vielen (internationalen) Messen oder Kongresse zu besuchen.

Der Markt, das Herzstück der Innenstadt, ist eine gelungene Symbiose aus alter und neuer Architektur und eine echte Attraktion. Die Nikolaikirche macht Geschichte fühlbar, in der Moritzbastei, dem einzigen erhaltenen Teil der Stadtbefestigung und heute Leipzigs bekanntestes Kulturzentrum, finden Konzerte und legendäre Partys statt. Immer ein Spektakel für Klein und Groß: Der Leipziger Zoo, der zu den artenreichsten in Europa zählt! Nur 500 Meter sind es vom Hotel bis zum Zooeingang. Die Karl-Liebknecht-Straße, kurz KarLi ist das ideale Ziel für eine Kneipentour.

Der neu gestaltete Augustusplatz vereint gleich zwei Leipziger „Museentempel”: Das Opernhaus und das Gewandhaus. In beiden Häusern spielt übrigens das seit über 250 Jahren bestehende, berühmte Leipziger Gewandhausorchester. Leipzig ist auch Gastgeber diverser großen und kleinen Musikfestivals. Zu den Höhepunkten gehören zweifellos das internationale Bachfest sowie das Highfield im Sommer, das A Capella Festival im Frühling, die Mendelssohn-Festtage oder die Leipziger Jazztage im Herbst.

Da in unserem Haus fast ausschließlich Locals arbeiten, freuen wir uns, persönliche Empfehlungen und Insidertipps preiszugeben. Wer fragt, wird belohnt!

Sehenswürdigkeiten in direkter Umgebung:

Leipzig für Einsteiger

Das City-Hochhaus mit großartigem Blick über die ganze Stadt ist eine der beliebtesten Startpunkte für einen Leipzig-Trip. Erreichbar entweder in 15 Minuten zu Fuß, quasi ein kleiner Spaziergang durch die Stadt, oder mit nahezu jeder S-Bahn vom Hbf Leipzig bis zum „Wilhelm-Leuschner-Platz”.

Ebenfalls in 15 Minuten zu Fuß erreichbar ist die Thomaskirche. Sie ist ein Gotteshaus, aber auch Ort der Musik. Wenn du auf der Suche nach der Letzten Ruhestätte von Johann Sebastian Bach oder dem Thomanerchores bist, bist du hier richtig! Vom Hbf kannst du auch hier nahezu jede S-Bahn nehmen und bis „Leipzig, Markt“ fahren.

In der Innenstadt findet man noch mehr Sehenswürdigkeiten, wie z.B. die Mädels Passage. Diese Passage ist eine der beeindruckendsten Leipzigs. Sie besticht durch ihre architektonische und historische Größe. Auf jeden Fall einen Besuch wert. Die Passagen liegen etwa 10 Minuten zu Fuß, oder aber 7 Minuten mit der S-Bahn bis „Leipzig, Markt“ entfernt.

Wer sich bereits in der Innenstadt befindet, sollte unbedingt einen Abstecher in die Nikolaikirche machen. Die Nikolaikirche ist die älteste und größte Kirche in Leipzig. Im Herbst 1989 war diese Kirche der zentrale Ausgangspunkt der Friedlichen Revolution in der DDR.

Das Völkerschlachtdenkmal, von Leipzigern liebevoll Völki genannt, erinnert an die Völkerschlacht bei Leipzig und an die mehr als 110.000 Menschen, die im Zuge der Schlacht ihr Leben verloren haben. Du erreichst es vom Hbf in 15 Minuten mit der S1, S2 und S4 und steigst „Leipzig Völkerschlachtdenkmal“ aus.

In unmittelbarer Nähe zum Stadtzentrum liegt der Stadthafen. Hier werden dir viele Freizeitaktivitäten wie z.B. Motobootrundfahrten angeboten. Der Hafen ist aber auch wunderbar zum entspannen. Am besten erreichst du den Hafen vom Hbf mit der S-bahn, oder aber mit dem Auto.

Im GRASSI (Museum für Völkerkunde) findest du die größten ethnischen Sammlungen in ganz Deutschland, welche fast alle Kulturen dieser Welt dokumentiert. Der entspannteste Weg ist mit dem Auto, wer aber einen knapp 20 minütigen Spaziergang durch die Stadt bevorzugt, läuft am besten nach Süd-Osten Richtung Bene-Voigt-Park.

Ganz dicht dran ich das Museum für bildende Künste. In nicht mal 10 Minuten erreichst du das Museum zu Fuß und hast noch genug Power um die zahlreichen Skulpturen, Gemälde und Grafiken vom Spätmittelalter bis hin zur zeitgenössischen Kunst zu bewundern.

Im Leipziger Stadtzentrum, direkt am Marktplatz, findest du das historische alte Rathaus. Zu Fuß bist du in 10 Minuten dort. Jeden Dienstag und Freitag kannst du dich während deiner Sighseeing-Tour zwischen 9.00 und 17.00 Uhr auf den Wochenmärkten auf dem Markplatz und dem Augustusplatz stärken.

Ein letzter Klassiker für Leipzig-Einsteiger ist die Red Bull Arena. Sie ist das zweitgrößte Stadion Ostdeutschlands und Spielstätte von RB Leipzig. Vom Hbf aus kannst du die Straßenbahnlinien 3, 4, 7, 8, 13, 15 nutzen und bist in nur sieben Minuten an der Haltestelle „Am Sportforum“.

Leipzig für Kulturliebhaber

Der Klassiker schlechthin: Das Gewandhaus zu Leipzig. Es ist die Heimatstätte des bekannten Leipziger Gewandhausorchesters. Du erreichst es bequem in knapp 10 Minuten zu Fuß, oder nutzt vom Hbf aus die S4 oder S2 bis „Wilhelm.Leuschner-Platz“.

Die Oper Leipzig steht für mehr als 300 Jahre städtische Operntradition und liegt nur 10 Minuten zu Fuß entfernt.

Um sich mit der Dauerausstellung einen tieferen Einblick in das Leben und Wirken von Johann Sebastian Bach zu holen, kann dies im Bach-Museum an der Thomaskirche machen. Zu Fuß nur 10 Minuten entfernt.

Leipziger Szene- und Nachtleben

Ganz klar: Die KarLi (Karl-Liebknecht-Straße). Sie ist die wohl bekannteste Kneipen-, Bar- und Restaurantstraße in Leipzig. Hier findest du an jeder Ecke tolle Lokale und spannende Hinterhöfe, die nur so zum bestaunen einladen. Einmal durch die Innenstadt gelaufen, oder mit der S-Bahn bis „Hohe Straße“ bist du auch schon da. Ab hier am besten einmal hoch- und runterlaufen.

Wenn du schon auf der KarLi bist, kannst du dich gleich auf dem Feinkost-Gelände umsehen; Du findest es in der KarlLi 36. Dieses Gelände bietet dir nahezu alles: Flohmärkte, Sommerkino, spannende Läden und noch vieles mehr!

Konzerte und viele andere Veranstaltung kannst du im Werk2, tief im Leipziger Stadtteil Connewitz erleben. Das Gelände findest du direkt an der S-Bahn Haltestelle „Connewitz, Kreuz“.

Leipzig für Naturliebende und Familien

Der Fockeberg ist der zweithöchste Geländepunkt in der Stadt und bietet einen atemberaubenden Blick über die Stadt. Den ursprünglich aus Trümmerschutt entstandene Berg erreichst du entspannt mit dem Auto oder der S-Bahn. Kleiner Tipp: Pack dir Sachen für ein Picknick ein und geniess die Aussicht bei Sonnenuntergang. Tolle Stimmung inklusive!

In unmittelbarer Nähe zum Stadtzentrum liegt der Stadthafen. Hier werden dir viele Freizeitaktivitäten wie z.B. Motobootrundfahrten angeboten. Der Hafen ist aber auch wunderbar zum entspannen. Am besten erreichst du den Hafen vom Hbf mit der S-bahn, oder aber mit dem Auto.

Als das Zentrum für Erholung, Forschung und Erhaltung bedrohter einheimischer Tierarten gilt der Wildpark im Leipziger Süden. Vom Hbf aus kannst du mit der S-Bahn zur Wildpark fahren, musst aber noch ein Stück laufen, bis du ihn erreichst.

Das Völkerschlachtdenkmal, von Leipzigern liebevoll Völki genannt, erinnert an die Völkerschlacht bei Leipzig und an die mehr als 110.000 Menschen, die im Zuge der Schlacht ihr Leben verloren haben. Du erreichst es vom Hbf in 15 Minuten mit der S1, S2 und S4 und steigst „Leipzig Völkerschlachtdenkmal“ aus.

Der Klassiker schlechthin in der Zoo Leipzig. Im tropischen Flair und du sechs verschiedene Themenwelten, erlebst du seltene Tierarten inmitten einer Großstadt. Das Beste: Du läufst nur etwa 5 Minuten bis du am Ziel bist.

Auf dem riesigen Südfriedhof kannst du sowohl entspannen, als auch wunderbar spazieren. Der Parkfriedhof ist die großflächigste Begräbnisstätte der Stadt, welche du im Friedhofsweg 3 findest.